Die Antiquariatsmesse Stuttgart findet vom 16. bis 18. Juni 2023 in Ludwigsburg statt

Auf zu neuen Ufern! Freuen können wir uns alle auf die 60. Antiquariatsmesse Stuttgart im Juni 2023.
Vom traditionsreichen Württembergischen Kunstverein, dessen Räume wegen Renovierung nicht zur Verfügung stehen, zieht die Messe des Verbandes Deutscher Antiquare ins „Forum Ludwigsburg“. Dieser ebenso elegante wie gut ausgestattete Veranstaltungsort ist hervorragend geeignet für die Präsentation alter Bücher, Graphiken und Autographen wie auch für zahlreiche Veranstaltungen, die die Messe wie gewohnt begleiten werden.

Die Terminplanung geschah in Abstimmung mit der „Antiquaria“ Ludwigsburg, so dass sich alle Bücherliebhaberinnen und Sammler auf eine parallele Durchführung beider Messen in nächster Nähe freuen können. 

Bei dem sommerlichen Termin werden Aussteller und Besucher keine Pandemie mehr zu befürchten haben und wir alle zusammen werden auf unserer Jubiläumsmesse das Buch, die Autographen und die Graphik besonders glänzend feiern!  

Die digitale Antiquariatsmesse Stuttgart 2022 ist nun geschlossen - Messekatalog 2022 weiterhin abrufbar 

 

Der Verband Deutscher Antiquare dankt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und Besucherinnen und Besuchern für das Interesse, die vielen Zugriffe und interessanten Beiträge.

Messekatalog 2022

Der Messekatalog erschien im Vorfeld der Messe und kann bei der Geschäftsstelle des Verbandes per Email bestellt werden. 
Die elektronische Version steht auch weiterhin HIER ZUM DOWNLOAD bereit. 

Updates zu kommenden Veranstaltungen und regelmäßige Informationen zur Antiquariatsbranche finden Sie auf der Webseite des Verbandes HIER

Die Online-Veranstaltungen des "Roten Sofas" im Rahmen der Antiquariatsmesse Stuttgart 2022 sind nun online unter folgendem Link abrufbar. VERANSTALTUNGEN 2022

Bis zum nächsten Jahr im hoffentlich wieder ganz realen Stuttgart!
 

 

AKTUELLES

 

22. Februar 2022

Aufzeichnungen der Veranstaltungen der Antiquariatsmesse Stuttgart 2022 jetzt online abrufbar 

Nachdem 2021 insbesondere die Antiquarinnen und Antiquare zu Wort kamen, wurden im Februar 2022 mehrere Veranstaltungen organisiert, auf denen Sammler berichten und begeistern konnten. Ob Sammler und Sammlungen in der Geschichte oder das literarische und bibliophile Leben im heutigen Deutschland, die Sprecherinnen und Sprecher konnten mit ihrer Begeisterung für das Thema "Buch" anstecken. 

Am 21. Februar verlieh der Verband Deutscher Antiquare zum zweiten Mal einen Preis an eine junge Sammlerin bzw. einen jungen Sammler. Unser herzlicher Glückwunsch daher an Frau Elisabeth Wittkowski, deren Elton-John Sammlung die Jury beeindruckte und deren Herangehensweise an das Thema überzeugte. 

Die Veranstaltungen im Vorfeld der Antiquariatsmesse Stuttgart 2022 wurden aufgezeichnet und sind nun HIER abrufbar.

 

 

DAS ROTE SOFA ONLINE
21.2.2022 um 19 Uhr
»Junge Sammler & Eine bibliophile Reise durch Deutschland«
Verleihung des mit 1000 Euro dotierten Preises für junge Sammlerinnen & Sammler 2022 mit anschließendem Gespräch und weiteren Gästen

Registrierung unter: https://us02web.zoom.us/webinar/register/WN_gnCeeNmySauJUOWKcF8RBg 

Schöne und seltene Bücher faszinieren Menschen aller Generationen. Dies wurde auch in diesem Jahr wieder durch die interessanten Einsendungen zum Preis für junge Sammlerinnen und Sammler deutlich.

Am 21. Februar 2022 wird Frau Elisabeth Wittkowski (Jahrgang 1998) mit dem mit € 1000 dotierten Preis für junge Sammlerinnen & Sammler 2022 des Verbandes Deutscher Antiquare ausgezeichnet.
Wir gehen den Fragen nach: Wer und warum sammelt man? Sammeln junge Menschen anders? Wie und wo finde ich Ansprechpartner für das Sammeln von Büchern, Grafiken etc.? 

Weitere Gäste:

Bernhard Hampp, Journalist und Autor, besucht seit vielen Jahren literarische Stätten in verschiedenen Regionen Deutschlands. Entstanden ist die wunderschöne Serie „Erlesen“ (LINK ZUM VERLAG), eine Liebeserklärung an die Literatur, Bibliotheken, literarische Museen und Stätten oder einfach bibliophile Orte, die sich wunderbar eignen, um Inspirationen für das Sammeln zu bekommen.

Frau Prof. Dr. Christine Haug, Leiterin des Zentrums für Buchwissenschaft: Buchforschung – Verlagswirtschaft – Digitale Medien der Ludwig-Maximilians-Universität und Mitglied der Jury des Sammlerpreises, vermittelt Studierenden den Wert und die Welt der schönen Bücher und führt diese oft zum ersten Mal in ein Antiquariat.

Anne Maurer, Kunsthistorikerin und begeisterte Antiquarin beim Graphikantiquariat Koenitz in Leipzig.

Moderation: Sibylle Wieduwilt, Inhaberin des Frankfurter Antiquariats „Tresor am Römer“ und Vorsitzende des Verbandes Deutscher Antiquare.

Alle Informationen zum Sammlerpreis finden Sie HIER

 

 

DAS ROTE SOFA ONLINE
16.2.2022 um 19 Uhr
»Hinter dem Pergament: Die Welt« – Leidenschaftliche Sammler und Botschafter der Bibliophilie in der Frühzeit des Buchdrucks

Dr. Christoph Winterer kuratierte im Jahr 2018 im Dommuseum Frankfurt eine einzigartige Ausstellung zum Leben und Schaffen des Frankfurter Kaufmanns, Verlegers und Sammlers Peter Ugelheimer (ca. 1445–1488). Dr. Winterer, Herausgeber des Kataloges zur Ausstellung »Hinter dem Pergament: Die Welt«, bietet faszinierende Einblicke in die Welt dieses leidenschaftlichen Buchmenschen.

Wir begrüßen des Weiteren Tobias Roth, dessen Anthologie »Die Welt der Renaissance« (erschienen 2020) auf ein großes Medienecho gestoßen ist und sowohl auf der Spiegel- als auch der Schweizer Bestsellerliste stand. Sein Buch verführt dazu, all die dar- und vorgestellten Ausgaben im Original in der Hand halten zu wollen.

Unser Kollege Peter Fritzen aus Trier handelt mit frühen Drucken und Inkunabeln, deren Schönheit und Handwerkskunst auch heute noch fasziniert und für deren Umgang es Erfahrung und umfangreicher kunsthistorischer Kenntnisse bedarf.

Moderation: Dr. Markus Brandis, Leiter der Abteilung Bücher und Autographen des Berliner Auktionshauses Bassenge und stellvertretender Vorsitzender des Verbandes Deutscher Antiquare.

Registrieren Sie sich → hier

 

 


7. Februar 2022 

“Eine Sammlung kann mit ihrer Zeit wachsen und sich verändern und vor allem stets Anlass und Ausgangspunkt neuer Interpretationen sein.“
Elisabeth Wittkowski (Jahrgang 1998) gewinnt Preis für junge Sammlerinnen & Sammler 2022 für Elton-John-Sammlung: „Selbstdarstellung und Rezeption 1970-72“

Am 21. Februar 2022 wird im Rahmen der diesjährigen Antiquariatsmesse Stuttgart, Elisabeth Wittkowski mit dem mit € 1000 dotierten Preis für junge Sammlerinnen & Sammler 2022 des Verbandes Deutscher Antiquare ausgezeichnet.

Elisabeth Wittkowski entdeckte bereits mit 15 Jahren Interesse am Sammeln und an der Materialität der Objekte und schreibt in ihrer Bewerbung: “Elton John als Thema der Zeitgeschichte ist nach wie vor bis auf wenige populärwissenschaftliche Monografien unerforscht, anders als etwa die Beatles oder David Bowie. Ein differenziertes Bild über Werdegang und Rezeption zu entwickeln ist also nur über Primärquellen möglich. Die Menge an Material, die die populäre Kultur produziert hat, ist kaum in Gänze zu erfassen. Sammelnde können also viele Teilbereiche und Nischen erkunden und erfassen und dabei zeitgeschichtliche Dokumente bewahren und Zusammenhänge sichtbar machen."

Alle eingegangenen Bewerbungen beeindruckten die Jury mit ihrer systematischen Herangehensweise aber auch interessanten Auswahl der Themen und einzelnen Objekte. Die Jury entschied sich daher, auch in diesem Jahr einen 2. und 3. Preis zu vergeben. 
Der 2. Preis im Wert von € 350,- wird an Jonathan Schilling (Jahrgang 1993) und der 3. Preis im Wert von € 150,- an Michael Weinhold (Jahrgang 2006) verliehen.

Alle Informationen zum Sammlerpreis finden Sie hier

Link zur digitalen Preisverleihung am 21. Februar um 19 Uhr HIER


 

3. Februar 2022 

Katalog der Antiquariatsmesse Stuttgart jetzt erschienen / Elektronische Version steht zum Download bereit 

Obwohl momentan keine physische Messe stattfinden kann, hat der Verband Deutscher Antiquare auch in diesem Jahr an der Tradition des Stuttgarter Messekataloges festgehalten. Seit Beginn dieser Woche im Versand, steht der Katalog nun auch in elektronischer Version zum Download bereit.
69 Antiquariate und Galerien aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, den Niederlanden, Frankreich, England und den USA haben zum diesjährigen Katalog beigetragen und spiegeln auch in diesem Jahr die gesamte Bandbreite des Antiquariatshandels wider. 

Der gedruckte Katalog kann bei der Geschäftsstelle des Verbandes per Email zum Preis von EUR 10 erworben werden. 
Die elektronische Version ist HIER ZUM DOWNLOAD erhältlich. 

Alle Objekte sind sofort bestellbar. 
Am 18. Februar um 12 Uhr startet die diesjährige digitale Antiquariatsmesse. Bis dahin wünschen wir viel Freude bei der Lektüre. 

 


 

31. Januar 2022 

Messekatalog der Antiquariatsmesse Stuttgart - Ab dem 3. Februar 2022 um 12 Uhr auch online einsehbar 

Der Versand hat begonnen: 69 Antiquariate und Galerien aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, den Niederlanden, Frankreich, England und den USA haben zum diesjährigen Messekatalog Antiquariatsmesse Stuttgart beigetragen, jedes Jahr ein wichtiger Bestandteil der Messe.

Der gedruckte Katalog ist ab dem 1. Februar 2022 lieferbar und kann bei der Geschäftsstelle des Verbandes per E-Mail zum Preis von 10 Euro erworben werden. 

Ab dem 3. Februar 2022 um 12 Uhr steht der Katalog auch wieder in digitaler Version HIER zum Download zur Verfügung.

Der Verband Deutscher Antiquare wünscht viel Freude bei der Lektüre!

 

12. Januar 2022

"Sammeln – Eine Leidenschaft" - Die Veranstaltungsserie der Antiquariatsmesse Stuttgart 2022


Der Verband Deutscher Antiquare lädt zur neuen Auflage der Veranstaltungsreihe "Das Rote Sofa Online" mit Sammlern, Autoren, Journalisten, Bibliothekaren und Antiquaren, die alle die Liebe zum Buch verbindet und die leidenschaftliche Botschafter ihrer Branche sind. 

Was bedeutet heute noch der Aufbau einer Sammlung? Was verbirgt sich hinter den Sammlungen, denen wir begegnen? Was ist ihre Geschichte und wer sind die Menschen, die sie zusammengetragen haben? Wie werden Sammlungen gefördert, präsentiert, und wie zeigt sich die bibliophile Welt in der heutigen Öffentlichkeit?
Wer waren die frühen Sammler und welchen Einfluß sehen wir bis heute?
Und wo entdecken wir heute in Deutschland wunderbare Bücherschätze, Bibliotheken, literarische Stätten und Museen, die inspirieren lassen?

Weitere Informationen und Links zur Registrierung HIER

 

18. Dezember 2021

Alle Antiquariate und Galerien der Antiquariatsmesse 2022 - Katalog & Online | 
Veranstaltungsreihe das "Rote Sofa Online" wird im Februar 2022 fortgesetzt 

Bereits im vergangenen Jahr wurde vom Verband Deutscher Antiquare aufgrund der Corona-Pandemie eine virtuelle Messeplattform entwickelt, die 2022 nochmals Antiquarinnen und Antiquaren aus dem In- und Ausland die Möglichkeit gibt, ihre Ware zum Beginn des Jahres zu präsentieren. 
Des Weiteren wird auch 2022 ein ausführlicher, gedruckter Messekatalog produziert. 

Der Verband Deutscher Antiquare begrüßt hiermit 69 Antiquariate und Galerien aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, den Niederlanden Frankreich, England und den USA.  

Zu den einzelnen Ausstellern gelangen Sie hier

Der Messekatalog erscheint Ende Januar 2022 und wird sowohl in gedruckter als auch Online-Version abrufbar sein (Link wird bei Erscheinen bekanntgegeben). Wie auch 2021, ist alle Ware im Katalog sofort erhältlich, das traditionelle Losverfahren wird 2022 nochmals ausgesetzt. 
Die digitale Antiquariatsmesse wird dann am 18. Februar 2022 live geschalten und erlaubt es Ausstellern, bis zu 20 zusätzliche Objekte zu präsentieren. 

Die Veranstaltungsreihe das "Rote Sofa Online" wird 2022 unter dem Thema "Sammeln - Eine Leidenschaft" fortgesetzt

Nachdem wir 2021 insbesondere die Antiquarinnen und Antiquare haben zu Wort kommen lassen, sind im Februar 2022 mehrere Veranstaltungen geplant, in denen Sammler berichten und begeistern werden. Wir schauen auf Sammler und Sammlungen in der Geschichte, aber auch auf das literarische und bibliophile Leben im heutigen Deutschland und wir verleihen 2022 wieder einen Sammlerpreis an junge Sammler. Und selbstverständlich sind auch Antiquare wieder eingeladen. Notieren Sie sich den 9., 16. und 21. Februar!

Wir freuen uns auf Sie!

(Nachtrag 24. Januar 2022: Der Verband begrüßt nun 73 Aussteller)

 

9. Oktober 2021

Antiquariatsmesse Stuttgart auch 2022 auf bewährter Online-Plattform und als Katalog
Digitale Messe startet am 18. Februar 2022 um 12 Uhr 

Durch die immer noch bestehenden, zahlreichen coronabedingten Unsicherheiten wird die traditionsreiche Antiquariatsmesse Stuttgart auch 2022 nochmals in digitalem Format stattfinden.
Schwer vorhersehbare, coronabedingte Regelungen (2G, 3G, Maskenpflicht, internationale Reiseregelungen, etc.) haben den Verband erneut gezwungen, die physische Messe abzusagen und mit einer digitalen Messe zu ersetzen. Der seit 1962 erscheinende und seither sehr erfolgreiche gedruckte Katalog wird auch im kommenden Jahr erscheinen.

»Zu seinem größten Bedauern, musste der Vorstand des Verbandes Deutscher Antiquare, wie auch schon im August letzten Jahres, die kommende Antiquariatsmesse Stuttgart als physische Messe absagen. Obwohl wir momentan zwar hoffentlich ein Ende der Pandemie absehen können, bleiben derzeit die damit zusammenhängenden Unwägbarkeiten immer noch bestehen.Der Verband muss in einer solchen bestehenden Ausnahmesituation verantwortlich reagieren, um die Zukunft des gesamten Verbandes und damit auch die Zukunft der Messe nicht zu gefährden. Hinzukommend hat der Verband im Laufe des letzten Jahres eine solide digitale Plattform entwickelt, die sich bereits in zwei virtuellen Messen bewährt hat. Es war keine leichte Entscheidung für den Vorstand des Verbandes, allerdings wie wir finden, die einzig Richtige.« Sibylle Wieduwilt, Vorstandsvorsitzende des Verbandes.

Die digitale Antiquariatsmesse Stuttgart 2022 wird vom 18.–22. Februar 2022 um 12 Uhr live geschaltet und lädt deutsche und internationale Aussteller zur Präsentation ihrer Ware. 

Wie auch im Januar 2021, wird die Messe von einem digitalen Rahmenprogramm begleitet. Genauere Informationen zu Messe und Programm werden hier in den nächsten Wochen bekannt gegeben.


Ausschreibung zum 2. Deutschen Preis für Junge Sammlerinnen und Sammler startet!

Nach der ersten erfolgreichen Ausschreibung 2019 und den vielfältigen und interessanten Einsendungen zum Sammlerpreis, hat sich der Verband Deutscher Antiquare entschlossen das Projekt fortzuführen. Der Verband ist wieder auf der Suche nach jungen Menschen, die Bücher, Graphiken, Autographen und sonstige Arbeiten auf Papier sammeln und lobt hierfür einen Preis für die originellste oder überzeugendste, ihr Thema am besten darstellende Sammlung aus.

Der mit € 1000,– dotierte Preis wird im Rahmen der Antiquariatsmesse Stuttgart im Februar 2022 zum 2. Mal verliehen. Bewerbungen können ab sofort eingereicht werden.

Ausführlichere Informationen zum Preis finden Sie hier

Der Verband Deutscher Antiquare freut sich auf die Bewerbungen!

 

 

Wie funktioniert eigentlich eine "virtuelle Messe"? Im Gespräch mit Frau Sibylle Wieduwilt, Vorsitzende des Verbandes Deutscher Antiquare

Die Antiquariatsmesse Stuttgart fand im Januar 2021 zum ersten Mal in ihrer Geschichte coronabedingt nicht als physische, sondern virtuelle Messe statt. Aber wie funktioniert eine "virtuelle Messe"? 
Im Vorfeld der Messe, sprachen wir mit Sibylle Wieduwilt, Antiquarin in Frankfurt und Vorsitzende des Verbandes Deutscher Antiquare. 

Zum Interview gelangen Sie hier 

"Stuttgart ganz im Zeichen des Buches und der Buchkunst... obgleich die Einladung... in digitale Räume lockt" - Stuttgarts 1. Bürgermeister Dr. Fabian Mayer übernimmt Schirmherrschaft der Antiquariatsmesse 2021 

"Alljährlich im Januar steht Stuttgart traditionell ganz im Zeichen des Buches und der Buchkunst, wenn die Stuttgarter Antiquariatsmesse in die Landeshauptstadt einlädt. Auch im Jahre 2021 wird dies wieder der Fall sein, obgleich die diesjährige Einladung nicht wie üblich in den Württembergischen Kunstverein, sondern ausschließlich in digitale Räume lockt. ...

Das Buch gehört zu den wichtigsten Kulturgütern in unserer Gesellschaft. Es kann – gerade auch in Krisenzeiten – einen wichtigen Beitrag für das gesellschaftliche Miteinander leisten. Umso mehr freut es mich, dass die Verantwortlichen auf bemerkenswerte Art und Weise auf diese herausforderungsvolle Situation, in der wir uns alle befinden, reagiert sowie Mut, digitale Innovationsfreude und Kreativität bewiesen haben."

Das Grußwort des 1. Bürgermeisters der Stadt Stuttgart, Dr. Fabian Mayer zur Schirmherrschaft 2021: Zum vollständigen Artikel gelangen Sie unter diesem Link. 

 

 


Aussteller- und Besucherstimmen zur 58. Stuttgarter Antiquariatsmesse

Verband Deutscher Antiquare e.V.

Geschäftsstelle: Norbert Munsch
Seeblick 1, 56459 Elbingen
Fon +49 (0)6435 909147
Fax +49 (0)6435 909148
E-Mail buch[at]antiquare[dot]de

hf